Kunst, Musik, Handwerk

Der handwerklich-künstlerische Unterricht ist ein wichtiger Bestandteil des Fächerkanons. Das eigene künstlerische Tun und das fundierte Erlernen handwerklicher Techniken sind unverzichtbar für die gesamte Entwicklung der Kinder, denn Greifen und Begreifen gehören untrennbar zusammen. Durch eine differenzierte Feinmotorik wird die Gehirnentwicklung in besonderer Weise angeregt. So geht es dabei nicht nur um die rein handwerklichen Fertigkeiten, sondern auch um die Ausbildung intellektueller Fähigkeiten - davon profitieren unsere Schüler ein Leben lang.

Darüber hinaus werden Schlüsselkompetenzen wie Kreativität, Konzentration, Genauigkeit in der Wahrnehmung, Disziplin, Ausdauer und selbstverantwortliches Handeln gefördert. Durch die ausgeführten Tätigkeiten werden das Selbstvertrauen und das Wohlempfinden unterstützt. Das erleben die Schüler unabhängig von Begabung, Talent und Können.

Eine Besonderheit an unserer Schule ist die Orchesterarbeit, die den eigentlichen Musikunterricht ergänzt. Jede der vier Mittelstufenklassen (5. - 8.) hat ein eigenes kleines Symphonieorchester, das mit wöchentlich zwei Stunden fest im Stundenplan verankert ist. Allen, die später auf entsprechend höherem musikalischen Niveau weiterarbeiten wollen, steht das Oberstufenorchester offen. Mehr über die Orchesterarbeit finden Sie |hier|.

Zum Fächerkanon im künstlerisch-musischen Bereich an unserer Schule gehören:
Handarbeit · Schneidern · Spinnen und Weben · Malen · Zeichnen · Kartonage/Buchbinden · Plastizieren · Bildhauerei · Metallverarbeitung · Tischlern · Gartenbau · Musik · Orchester · Eurythmie