Verein für Waldorfpädagogik Eckernförde e. V.

Aufgabe des "Verein für Waldorfpädagogik Eckernförde e.V." ist die Trägerschaft eines freien öffentlichen Schulwesens auf der Grundlage der Pädagogik Rudolf Steiners.
Der Verein wurde als Schulverein 1991 neu gegründet und betreibt wirtschaftlich ab 1. August 1991 die Freie Waldorfschule Eckernförde sowie den Waldorfkindergarten.
Der Verein betrachtet es auch als seine soziale Aufgabe, Kindern aller Bevölkerungsschichten den Besuch der von ihm getragenen Einrichtungen zu ermöglichen.
Weitere Aufgabe des Vereins ist die Zusammenarbeit mit den anderen Schulträgern im Bund der Freien Waldorfschulen e.V. und in der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen in Schleswig-Holstein e.V..
Die pädagogischen Aufgaben des Vereins obliegen dem pädagogischen Kollegium, das selbständig entscheidet. Nur ihm steht es zu, Kinder aufzunehmen und pädagogische Mitarbeiter zu berufen, die der Vorstand einstellt.

Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins für Waldorfpädagogik. Der Vorstand blickt auf eine konstruktive und gute Zusammenarbeit zurück.
In den Vorstand des Vereins sind von der Mitgliederversammlung gewählt worden: Anina Bäder, Hagen Bornhöft, Birgit Radke (Eltern), Dr. med. Christian Daus (Kollegium des Waldorfkindergartens), Hans Peter Katzmann und Julia Rose (Kollegium der Schule).
Die Satzung des Vereins finden Sie hier als pdf.